X
Menu
X

Bsssssssst: Sommerzeit ist Mückenzeit!

Die kleinen Insekten saugen Blut, um ihre Nachkommen zu versorgen. Angezogen werden sie durch den körpereigenen Geruch, den wir nicht wahrnehmen können. Hautcreme oder Parfüm locken die kleinen Blutsauger besonders an.

Das Anschwellen der Einstichstelle ist ein Schutzmechanismus des Körpers und das durch die Mücke injizierte „Gift“ sorgt für den Juckreiz. Wichtig ist hier: Kratzen bringt nur kurz Linderung! Es kann zu Entzündungen und unschönen Narben kommen. Hier helfen besser lindernde Gels oder Cremes und ein Kühlpack.

Will man aber nicht gestochen werden, sollte man auf den richtigen Mückenschutz achten. Sogenannte Repellentien werden meist als Spray oder Creme aufgetragen und halten  4-8 Stunden Mücken fern. Je nach Produkt werden auch Zecken und andere unerwünschte Insekten abgewehrt. Ätherisches Öl wie Zitrusöl sollte nur mit Vorsicht verwendet werden. Diese können Allergien auslösen und wirken reizend.

Je nachdem, ob man in den Urlaub fährt – Mückenstiche können unter Umständen auch Krankheiten übertragen – oder ob man nur für den heimischen Garten Schutz braucht, in der Apotheke gibt es für alle Fälle die richtige Lösung.