X
Menu
X

Rote Augen? – Bindehautentzündung richtig behandeln

 

Die Bindehaut ist eine dünne, durchsichtige Schleimhaut direkt innen am Augenlid. Eine Entzündung dort bringt meist gerötete Augen und Schwellungen mit sich. Morgens kann das Auge auch verklebt sein.

Die Ursachen sind vielfältig: von trockener Luft über Staub oder Pollen bis hin zu Bakterien gibt es viele Auslöser. Dieser bestimmt die Therapie der Bindehautentzündung. Ist es bakteriell verursacht, kann der der Arzt Antibiotika verordnen. Diese Form ist auch entsprechend ansteckend. Hierbei ist meist nur ein Auge betroffen.

Zu dieser Jahreszeit sind aber häufig nicht-infektiöse Auslöser für die Bindehautentzündung verantwortlich. Staub, trockene Luft oder chlorhaltiges Schwimmbadwasser reizen beide Augen und können so zur Entzündung führen. Hier kann mit befeuchtenden und reizlindernden Augentropfen geholfen werden. Auch sogenannte Augensprays bringen Linderung.

Reagiert die Bindehaut auf Allergene wie z.B. Pollen oder Gräser, dann kann die Bindehaut auch entsprechend betroffen sein. Im Zuge eines Heuschnupfens läuft dann auch meist die Nase oder ist verstopft. Hier helfen antiallergische Augentropfen und Nasensprays.