20 Jahre „Apotheker ohne Grenzen“

„Ärzte ohne Grenzen“ ist vielen ein Begriff. „Apotheker ohne Grenzen“ kennen weniger, um diese wichtige Arbeit zu unterstützen, daher an dieser Stelle:

Der gemeinnützige Verein „Apotheker ohne Grenzen“ setzt sich seit nunmehr 20 Jahren für eine verbesserte Arzneimittelversorgung von Menschen in Not ein. Ehrenamtlich tätige Apothekerinnen und Apotheker leisten weltweit pharmazeutische Nothilfe nach Katastrophen wie z.B. Erdbeben oder Hurrikans – und arbeiten daran, die Gesundheitsversorgung langfristig und nachhaltig durch Entwicklungszusammenarbeit zu verbessern. Die mehr als 2.000 Mitglieder in Deutschland engagieren sich aktiv für Projekte in zahlreichen Ländern: darunter Nepal, Philippinen, Kenia, Tansania, Argentinien oder Mexiko. Auch in Deutschland helfen „Apotheker ohne Grenzen“ – und zwar in der Berliner Stadtmission bei der Versorgung von Obdachlosen und in der Ambulanz des Vereins „Armut und Gesundheit“ bei der Versorgung von bedürftigen Menschen in Mainz. Weitere Informationen zu Spenden:
Quelle: https://www.apotheker-ohne-grenzen.de/apotheker-ohne-grenzen-feiert-sein-20-jaehriges-jubilaeum/

Unser neues Floramobil ist da!

Ein kleiner schicker Flitzer, unser neuer Opel Corsa! Finden Sie nicht auch?

Danke an dieser Stelle für die schnelle Beklebung an GC Werbetechnik und für die schnelle Lieferung an Autohaus Borgmann hier in Herne-Wanne.

Bald im Einsatz als Botenauto – wir freuen uns sehr!

 

 

Leckerschmecker! Abwechslungsreich, gesund und lecker – probieren Sie selbst!

Es muss nicht immer Weizenmehl sein – zahlreiche Nudelvariationen stürmen
die Küchen. Besonders empfehlenswert ist Pasta aus Gemüse. Egal ob
Zucchini, Möhren oder rote Bete: Reich an Vitaminen und vollkommen ohne
Gluten. Probieren Sie es selbst! Übrigens: In unserer Apotheke beraten wir
Sie auch zu Ernährungsfragen.

 

Baby on Board

Schon in der Schwangerschaft kann sich frau mit dem Thema Stillen auseinandersetzen. Es gibt zahlreiche Literatur, einige Krankenhäuser oder Praxen bieten Kurse oder Stillcafes an. Ansprechpartner bei z.B. Anlegeproblemen ist auch die Nachsorgehebamme, deren Besuche nach der Geburt von der Krankenkasse übernommen werden.

Eine gute Vorbereitung ist hilfreich: Stillen muss in den meisten Fällen erlernt werden. Aber es lohnt sich: nicht nur das Allergierisiko des Neugeborenen sinkt, es ist zudem kostengünstig, die Mutter hat das „Essen“ immer in der richtigen Temperatur mit dabei. Für unterwegs gibt es Tücher zum Abdecken. Es bieten auch viele Cafes oder Einkaufszentren einen Rückzugsort für stillende Mütter an.

Gegen die anfänglichen Schmerzen kann man Lanolin oder Kühlkompressen verwenden. Ein kleiner Snack und ausreichend Getränke sollte frau dabei haben. Neben der körperlichen Anstrengung – Stillen verbraucht ca. 500 Kilokalorien pro Tag mehr – ist es auch eine mentale Herausforderung. Es lohnt sich.

Sollte aus z.B. gesundheitlichen Gründen stillen nicht möglich oder sinnvoll sein – die Pre-Nahrung unserer Zeit hat eine gute Qualität. Das sollte unnötigen Druck von der Neu-Mami nehmen.

Monatsangebote vom 08.02.2021 – 13.03.2021

Mit Abstand: Unsere neuen Monatsknaller, gültig vom 08.02.2021 bis 13.03.2021! Wir freuen uns auf Sie!

Es gibt was auf die Füße!

Unsere kosmetische Eigenmarke hat Zuwachs bekommen: Kennen Sie schon unsere Produkte für schöne Füße und Nägel?

Hexenschuss

Er erwischt seine Opfer meist urplötzlich: der Hexenschuss. Die lähmende
Rückenblockade ist zwar harmlos, aber unangenehm. Häufigste Ursache ist
Bewegungsmangel. Daher gilt zu jeder Jahreszeit: Bleiben Sie aktiv! Falls es
Sie doch einmal erwischt, erhalten Sie schmerzstillende Mittel bei uns in
der Apotheke.

Ein leckeres Glas Grapefruitsaft? Viele Vitamine! Das tut mir bestimmt gut!

Grundsätzlich stimmt das. Nimmt man aber Medikamente wie bestimmte Cholesterinsenker, Arzneimittel für den Herzrhythmus oder Antidepressiva ein, kann das schnell nach hinten losgehen.

Grapefruitsaft beeinflusst das sogenannte CYP3A4-Enzym im Darm, das für die Verstoffwechslung von vielen Arzneistoffen zuständig ist. Das Enzym kann nicht mehr so gut arbeiten. Der Effekt schon bei einem Glas hält ungefähr 24h an. Je mehr Saft getrunken wird, desto stärker und länger wird das Enzym blockiert.

 

Es ist möglich, dass die Konzentration eines Arzneistoffes steigt, weil das Enzym das Medikament nicht in normalem Maß abbaut. Das kann u.a. zu mehr Nebenwirkungen führen.

Im schlimmsten Fall wirkt ein Medikament weniger bis gar nicht, da das Enzym, welches durch den Saft blockiert wird, den Arzneistoff erst zur Wirkung aktivieren müsste.

Es muss im Einzelfall immer abgewägt werden, wie stark der Effekt die Gesundheit beeinflusst. Bei einigen Medikamenten ist ein Verzicht auf Grapefruitsaft auch im Beipackzettel empfohlen.

Ansonsten gilt: es hilft Ihnen neben dem Arzt auch Ihr Fachmann oder Fachfrau für Arzneimittelfragen – Ihre Apotheke!

Upcycling der anderen Art
Wer kennt unsere großen Angebotsbanner, die im Fenster in Crange hängen?
Ein fleißiges Flora-Bienchen hat sich was Tolles einfallen lassen: statt wegwerfen neu machen. Dabei ist diese hübsche Flora-Tasche entstanden!
Wir sind ganz begeistert!
Wie finden Sie es?
 
(Ich frag mal lieb, ob die Kollegin Aufträge annimmt 😆😜)
 
 
Guten Rutsch

Wir wünschen Ihnen heute einen schönen Abend!

Was habt Sie für gute Vorsätze im neuen Jahr?

Bis in 2021! ? (Hat 2020 überhaupt stattgefunden? ??)

Frohe Weihnachten 2020

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien ein gesegnetes Weihnachtsfest 2020!

(Pssst…heute sind wir noch bis 13Uhr für Sie da!)

Einen frohen 4. Advent wünschen wir!

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt. Erst eins, dann zwei, dann drei, dann vier! ????☃️☃️☃️☃️ Frohen 4. Advent Ihnen allen!

(Bald ist 2020 endlich vorbei 😉 )

 

Bleiben Sie gesund!