X
Menu
X

Bald wieder: Fahrradtour an Rhein und Ruhr

Dieser Ausdauersport eignet sich ganz hervorragend für die Fitnessmuffel unter uns. Denn dabei kann jeder selbst entscheiden, wie intensiv er trainieren möchte: ob ein gemütlicher Ausflug ins Grüne oder lieber mehr. Wichtig ist dabei, seinen Puls im Blick zu haben und ausreichend zu trinken. Geeignet sind Wasser, aber auch ungesüßte Tees, die im Sommer kalt eine leckere Erfrischung sein können. Egal ob die Kilos purzeln sollen oder ob man ein „Sonntagsfahrer“ ist, ein paar Dinge sollten auf der Tour nicht fehlen: Sowohl Wundcreme für den Vielfahrer-Popo als auch die Sportsalbe für kleinere Zerrungen, Pflaster und das Handy für den Notfall sollten in die Fahrradtasche. Auch jetzt schon darf man die Kraft der Sonne nicht unterschätzen, gerade im Gesicht hilft da die richtige Sonnenschutzcreme. Plant man ein kleines Picknick mit ein, bieten sich gesunde, leichte Snacks wie z.B. Gemüsesticks an – man will den Rückweg ja schließlich auch noch schaffen. Diabetiker sollten vor Abfahrt einen Fitnessriegel oder Banane essen und Traubenzucker im Gepäck haben. Was aber für eine sichere Fahrt auf keinen Fall fehlen darf: der Fahrradhelm!